Mittwoch, 5. Juli 2017

Jeden Tag etwas ...

.... Neues, so gefallen mir die Sommertage. Gerade rief mein Mann:"Komm schnell ein Russischer Bär," /Euplagia quadripunctaria in Latein,wer hat den schon im eigenen Gelände. Also spurtete ich los, bevor er wieder das Weite sucht.

Sieht der nicht toll aus?? So eine schöne Zeichnung bei geschlossenen Flügeln. Er liebt wärmebegünstigte Gebiete, da ist er am Kaiserstuhl ja goldrichtig. Was seine Futterpflanzen anbelangt, da wird er in unserem Garten auch fündig, unser Angebot ist: Blauer Natternkopf, Große Brennnessel, Himbeeren, das reicht ihm schon.

Jedem zeigt er durchaus nicht seine hübschen roten Flügeln, nur wer Geduld hat dem gelingt auch ein Foto, flott muß man dennoch sein.
Euch einen schönen Sommertag, bei uns soll es wieder mindestens 32° werden.

Kommentare:

  1. Liebe Edith,

    was es bei Euch aber auch so alles für tolle Sachen zu entdecken gibt. Da merkt man aber auch, dass Ihr doch in einer ganz anderen Region wohnt.
    Von diesem Falter habe ich noch etwas gehört und gesehen habe ich ihn schon gar nicht. Was sicherlich nicht verwunderlich ist. Wobei ein Russischer Bär müsste sich ja eigentlich hier weiter östlich ganz wohl fühlen. ;-)
    Wunderschön sieht er aus.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ein Russischer Bär noch nie gesehen und nochnie gehört.
    Klar doch Russischer Bär in anderer Weise :-)) aber nie als Schmetterling.

    "Mein" Russischer Bär, der war ganz anders :-))).

    Klasse, ich glaube den gibt es hier gar nicht.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Wow, liebe Edith,
    dein Garten ist ein echtes Insektenparadies - unglaublich. Ich freu mich schon, wenn ich ein rotes Widderchen entdecke.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen