Sonntag, 30. Juli 2017

Gestern war ein .....

..... Glückstag für mich, gleich zwei seltenen Tieren bin ich begegnet. Ich lag im Schatten unter unserem Balkon als ich einen Falter entdeckte:

Er war relativ groß, er störte sich auch nicht als ich ziemlich nah an ihn heran mußte, um mit Blitz ein Foto zu machen. Ich legte mich wieder hin und las, plötzlich löste er sich von der Decke, ich hatte die Kamera gerade zum Aufladen gesteckt, schnell lief ich ins Haus, riss die Kamera aus dem Stecker und raus in den Garten. Ist er noch da??? Jaaa, er flog noch herum und suchte eine Landestelle, ich hoffte nicht sooo hoch. Dann, o Wunder, setzte er sich einen Meter über den Boden ins Gestrüpp, gute Position für mich, ich konnte dieses hübsche Foto machen:

Erst wenn er die Flügel öffnet dann sieht man seine ganze Schönheit, es ist das Rote Ordensband/Catocala nupta. Ausser dem Roten Ordensband gibt es noch das Blaue und das Gelbe
Ordensband, ob ich die wohl auch noch mal finden werde??
Das zweite Tier war die Büffelwanze/Stictocephalus bisonia:

Könnt ihr sie entdecken??? Sie sieht schon ein wenig exotisch aus mit ihrem "Dreieckskörper", hier ein etwas besseres Bild:

Sie stammt eigentlich aus Amerika, aber was ist nicht schon alles bei uns im Süden engekommen, viele Exoten, wie diese hier:

Es ist die Grillenjägerin, eine Exotin aus Mexiko.

Am Freitag wurde ich ganz spontan zu einer Traktorrundfahrt, zusammen mit andern Nachbarn, eingeladen. Ich kam gerade vom Einkaufen heim, als unser Nachbar Elmar mit seinem Traktor mit Anhänger, der als Beförderungsmittel genehmigt ist, mir zurief: "Komm, wir machen eine Runde."


Ich stellte alles schnell ab, erteilte meinem GG die Aufgabe,  alles wegzuräumen, der kam gerade von einemTreff und wollte nicht mitfahren.

Wir machten immer wieder Stopps, um etwas zu trinken und zu naschen. Einige Nachbarn hatten etwas Gebackenes dabei, sie wussten wohl um den Ausflug, ich war eine "Zufallseinladung".

Ihringen zu Füssen, den Schwarzwald in der Ferne, ein schöner Ausblick.

Unser Nachbar ist ausgebildeter Gästeführer und er konnte vieles erzählen, was den Einheimischen auch neu war, ich habe ein wenig über Kräuter geplaudert, es war eine gelungene Sache.

 Bei einer kleinen Radtour am gestrigen Samstagabend, wir hatten wieder schwülheißes Wetter mit 30°, fand ich im Wald auch schon wieder den Aronstab/Arum maculatum im Herbstkleid, sollte es schon wieder soweit sein?? Der Herbst steht vor der Tür?



Die Kornelkirschen/Cornus mas bestätigen es ebenfalls, die Früchte werden schon rot. Sie schmecken als Marmelade sehr pikant, machen aber viel Arbeit.

Dies ist ein Teil meiner heutigen Ernte aus dem Garten. So dicke Tomaten und so schöne Auberginen hatte ich selten wie in diesem Jahr, der Regen hat auch was Gutes. Allen Lesern noch einen schönen Sonntag.












Kommentare:

  1. Das nicht geplante macht oft besonders viel Spaß.Ob es Falter oder Traktortouren sind.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Schönheit auf den zweiten Blick und den riskiert nicht jeder, aber du hast die Augen dafür offen und zeigst es uns in all deinen Bildern. Wunderbar. Herzliche Grüße von Sina

    AntwortenLöschen