Sonntag, 2. Juli 2017

Der Juli beginnt .....

mit Kälte, ja, es ist richtig kalt geworden ohne Pulli friert man direkt. Über den vielen sanften Regen bin ich allerdings sehr froh, im Garten steht alles prächtig.
Habt ihr Lust auf einen Bummel??? Dann mal los.

Der Phlox ist aufgeblüht, er ist für mich das Sommersymbol. Ich bin im Norden groß geworden, auf einem Bauernhof, die hatten dort ganz viel bunten Phlox und der verströmte einen , für mich , berauschenden Sommerduft aus, in den ich bis heute richtig vernarrt bin. So richtig duftet er allerdings noch nicht, die Sonne fehlt.

Die Hummeln müssen auch bei trüben Wetter unterwegs sein, der Sommer ist kurz, da müssen sie für den Nachwuchs Sorge tragen.

Einige solcher Kaliber hängen am Tomatenstrauch und warten auf die Sonne. Geerntet habe ich schon die kleinen Rispentomaten, bei denen ist im Augenblick auch Stillstand. Meine Gurken sind in diesem Jahr alle bitter, ich hatte nachgegoogelt und erfahren, es liegt am unregelmässigen Giessen, das war mir total neu, nun gut, dann sollen sie halt auf den Kompost wandern.




Meine Wilde Möhre ist Treffpunkt einiger Insekten, Bienenkäfer und Roter Halsbock/Leptura ruba grasen friedlich nebeneinander.

Nicht weit entfernt am Borretsch beobachtet eine Zikade das friedliche Grasen auf der Möhre, für sie sind es keine Fresskonkurenten. Den Namen der Zikade weiß ich im Moment noch nicht.

Das Tagpfauenauge macht kurze Rast auf der Möhre, die Möhre ist ein idealer Landeplatz.

 Eine Larve ist es auf alle Fälle, doch weiß ich nicht von welcher Wanze.


Auf unserer Wilden Rauke ist z.Zt. ein reges Leben, verschiedene Wanzenarten leben und fressen dort. Die schwarz- und die grün-bunten sind noch Larven sie ändern von Häutung zu Häutung ihre Körperzeichnung, deswegen ist eine Zuordnung auch sehr schwierig, selbst für Kenner.


Ausgewachsen sind diese schönen Wanzen, meinem Buch entnehme ich folgende Namen:
Eurydema ornatum, Familie Pentatomidae, auf Kreuzblütlern anzutreffen, bei uns auf der Rauke.


Diese nennen sich Kohlwanzen/Eurydema oleraceum lieben aber auch die Rauke. In der freien Natur finde ich sie auf den wildwachsendem Ruccula. Ihr merkt, in meinem Garten ist immer etwas los.
Euch allen eine gute Woche.













Kommentare:

  1. Auch bei uns hat der Regen Abkühlung gebracht.
    Die verschiedensten Käfer haben es ja nett in deinem Garten.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Uiuiui - das krabbelt ja wieder bei dir! Ja, es ist echt kalt geworden. Obwohl - heute ging es dann wieder und trocken blieb es auch. Mein Phlox blüht schon eine Weile und ist ein Schmetterlingsmagnet. Wir haben heute wahnsinnig viele Stare in der Luft, die einen Mordskrach veranstalten. Die versammeln sich doch nicht etwa schon wieder, um nach Süden zu fliegen? Es ist höchst mysteriös.
    Liebe Grüße
    Elke
    __________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  3. @ Elke, nach meinen Beobachtungen bleiben die Stare sogar hier, die fliegen garnicht mehr fort.
    Lieber Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Edith, bitte nicht staunen, aber es ist einfach zu lange her, dass ich mir Gedanken im Blog gemacht habe......es geht mir - Aiko - leider auch nicht mehr so gut und es gibt seit Wochen Auf´s und Ab´s, die sich irgendwie mal sehr schlecht beschreiben lassen - immerhin ist Aiko ja schon stolze 85 Menschenjahre - es gäbe ganz viel dazu zu sagen, aber gerade heute hatte er wieder einen - wie wir finden - guten Tag und ist sogar wieder mit mehr Freude gelaufen....seine Beschwerden kommen in erster Linie vom Herzen, die Tabletten, die er dafür seit letzten September bekommt sind natürlich auch in den inneren Organen wie Leber und Magen nicht willkommen ......der TA meint es wäre immer die Frage, was ist zuerst nicht mehr in Ordnung - das Herz oder die Änderung des Stoffwechsels durch die Tabletten...hier insbesondere die Leber - Noch ist alles - laut Bluttest im normalen Randrahmenbereich - wir freuen uns an jedem Tag und seine Fährtenarbeit ist zwar auf kleineren Strecken - doch immer noch gut. Sei ganz ganz lieb gegrüßt und - wie gesagt - nicht traurig oder böse sein. Aiko denkt auch ganz viel an Dich. Wuff und LG

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Edith,

    bei Dir ist ja wieder echt was los. Bei uns hält sich das in Grenzen - einfach zu kalt. Interessant finde ich das mit den Wanzen. Ich finde ja sowieso, dass die z. T. sehr schön gemustert sind. Wobei solche grünlichen habe ich noch nie gesehen. Bei Feuerwanzen ist mir das mal aufgefallen, wie unterschiedlich sie aussehen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen